Fachkrankenhaus Langenberg

Meine ersten psychiatrischen Erfahrungen sammelte ich im Fachkrankenhaus Langenberg. Dabei handelt es sich um eine Fachklinik für Suchtkrankheiten, die für das Einzugsgebiet Wuppertal und Essen zuständig ist. Von dort habe ich mein Interesse für Psychiatrie mitgenommen und die grundsätzliche Überzeugung, dass es Aufgabe von Sozialpsychiatrie ist, vor allem auf diejenigen zu achten, die durch ihre Erkrankung am meisten eingeschränkt sind.


Dort habe ich in der Arbeit mit Dr. Anton Schlösser auch erfahren können, wie eine psychodynamische (aus der Psychoanalyse abgeleitete) Sichtweise sehr praktisch in psychiatrisches Alltagshandeln einfliessen kann. Nachdem ich mit während meines Studium vorwiegend mit Methoden der „humanistischen Psychologie“ beschäftigt hatte, habe ich dort die „tiefenpsychologische“ Sichtweise als eine „Landkarte“  zur Orientierung im therapeutischen Prozess schätzen gelernt.

print